Aussies vom Gelbachtal
Aussies vom Gelbachtal

Aufzucht

 

Als oberstes Zuchtziel steht die Gesundheit und die Wesensfestigkeit des Hundes.

Ich bin Mitglied des  ASCD e.V. (angeschlossen an ASCA). Dieser Zuchtverband hat Regeln unter welchen Bedingungen ein Australian Shepherd zur Zucht zugelassen ist. ( Siehe auch Zuchtleitlinien).

Dadurch müssen die Elterntiere bestimmte medizinische Untersuchungen bestanden haben, damit sie im Zuchtbuch aufgenommen werden.

Diese Sind :

Der Hund muss mit frühestens 15 Monaten röntgenologisch auf Hüftgelenksdysplasie untersucht worden sein. Das Röntgenbild muss von einer ASCD e.V. anerkannten Auswertungsstelle ausgewertet worden sein.

Der Deckrüde muss jährlich, die Hündin vor jeder Belegung von einem Fachtierarzt für Augenkrankheiten auf vererbbare Augenkrankheiten untersucht werden (CEA, RD, PHTVL/PHPV, Katarakt, Kolobom). Erkrankte Hunde sind von der Zucht ausgeschlossen. Fallen kranke Welpen aus einer Verpaarung, darf dieselbe Verpaarung nicht wiederholt werden.

 

Jedes Zuchttier, das sich im Besitz von ASCD Mitgliedern befindet, muss vor der Zuchtnutzung im ASCD e. V. Zuchtbuch eingetragen worden sein und muss vor der Zuchtnutzung DNA-getestet worden sein.

 

Von der Zucht ausgeschlossen sind Hunde, die zuchtausschließende Fehler haben und/oder deren Wesen nicht der Rasse entspricht.

 

Mein Zuchtziel:

 

Zucht eines multiplen einsatzfähigen gesunden  Hundes für aktive Menschen.

 

 

 

Die Welpen werden bei uns im Haus geboren und verbringen dort die ersten Wochen damit sie sich an die Alltagsgeräusche rund um das Rudelmitglied Mensch gewöhnen können. Danach müssen sie in der Umwelt ihrer Entdeckungslust  befriedigen können. Dazu kommen Sie in den Garten oder laufen auf unserem großen Balkon herum. Fahrten mit dem Auto in den Reitstall oder auch ein kleiner Stadtbesuch  gehören selbstverständlich mit zu der Prägungsphase. Bürsten des Felles , Transportbox , Kontakt mit anderen Tieren lernen sie selbstverständlich kennen. Das Ziel ist ein Welpe der unerschrocken seine Umgebung erforscht und dabei immer neues und spannendes Entdeckt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanja Hembes